• OMD Yun

Rückfall der Endometriose und wiederholte Operationen

Aktualisiert: Aug 31


Welche Faktoren sind für einen Endometriose-Rückfall entscheidend?


Endometriose ist, wie bekannt, eine Frauenerkrankung mit einer hohen Rezidivrate, auch nach einer Operation. Einer Reihe von Studien zufolge beträgt die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens innerhalb von 2 Jahren nach der Operation ca. 21.5% und innerhalb von 5 Jahren ca. 50%, was in den meisten Fällen zu erneuten chirurgischen Eingriffen führt. 1)

Im Jahr 2008 wurde aufgrund der hohen Rezidivrate der Endometriose eine Studie durchgeführt, in der insgesamt 486 Patientinnen 10 Jahre lang beobachtet wurden, die bereits wegen der Endometriose eine laparoskopische Operation hinter sich hatten.

>> Studienergebnis: Es wurde festgestellt, dass mehr als die Hälfte der Patientinnen, die sich einer Endometriose-Operation unterzogen, über einen Zeitraum von 10 Jahren durchschnittlich 3 erneute Operationen hatten.

■ Anzahl der erneuten Endometriose-Operationen nach einer laparoskopischen Operation


■ Warum ist die Rückfallquote trotz des chirurgischen Eingriffs immer noch hoch?

1. Endometrioseherde sind oft nicht durch eine Laparoskopie zu entdecken

Endometriose lässt sich in der Praxis außer an einer Endometriosezyste am Eierstock durch Ultraschall nicht genau erkennen, was manchmal zu einer diagnostischen Laparoskopie führt. Da die Endometrioseherde im Beckenraum und in der Gebärmutter oft verstreut bestehen, ist es eigentlich fast unmöglich, alle Endometrioseherde im Körper zu erkunden. Wenn es vor allem um eine infiltrierende und tiefliegenden Endometriose geht, wie z.B. Endometriose im Douglas-Raum, ist es noch schwerer, die ganzen betroffenen Läsionen festzustellen. 2) 3) 4)

2. Alle Endometrioseherde chirurgisch vollständig zu entfernen ist unmöglich

Endometrioseherde sind manchmal infiltrierend in umliegende Gewebe und Organe. Sie verursachen auch häufig Verwachsungen (Adhäsionen), die eine komplette Entfernung der Endometrioseherde erschwert. Außerdem kommt es häufig vor, dass zusätzliche Endometriose-Läsionen vor allem während einer laparoskopischen Operation neu entdeckt werden, was wiederum zur hohen Rückfallsrate beiträgt. 3)

■ Welche Faktoren beeinflussen das Wiederauftreten der Endometriose?

1. Alter

Wenn Patientinnen zum Zeitpunkt ihrer ersten Endometriose-Operation jünger als 30 Jahre sind, ist die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Operation höher. Darüber hinaus wurde auch festgestellt, dass eine Entwicklung der Endometriose eng mit dem Alter zusammenhängt.

2. Schwangerschaft

Die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Endometriose-Operation war niedriger bei Patientinnen, die eine Schwangerschaft erreicht haben oder einen Kinderwunsch hatten. Es liegt vermutlich daran, dass eine Schwangerschaft an sich eine Wirkung hat, die Endometriose zu behandeln und die Gebärmutter zu schützen. Außerdem wird in der Praxis üblicherweise eine konservative Behandlungsmethode anstelle eines chirurgischen Eingriffs bevorzugt, wenn ein Kinderwunsch anstatt einer Schmerzlinderung ein Hauptsymptom darstellt. 5)

3. Linderung der Symptome nach der OP

Wenn Endometriose-Symptome, wie z.B. Unterleibschmerzen, nach einer Operation gut gelindert werden, kommt es weniger zu einer erneuten Operation. Patientinnen, die auch nach der Operation weiterhin mit Medikamenten wiederauftretende Symptome behandeln lassen, haben im Endeffekt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine erneute Operation.

■ Fazit:


Da die Rezidivrate der Endometriose sehr hoch ist, bekommen mehr als die Hälfte der Patientinnen, die sich einer Endometriose-Operation unterzogen haben, über einen Zeitraum von 10 Jahren durchschnittlich 3 erneute Operationen.

Die Entwicklung der Endometriose ist ein Resultat der verschiedenen Faktoren, die auch in der Schulmedizin nur wenig geklärt sind. Von daher sollte man sich unter bestimmten Voraussetzungen schon am Anfang intensiv auf eine konservative Therapie konzentrieren.

Wenn man aber bereits eine Endometriose-Operation hinter sich hat, kann man sich mit einer TCM-Behandlung effektiv und sicher behandeln lassen, die zur Vorbeugung des Endometriose-Rückfalls eine wichtige Rolle spielt.

Weiterlesen>> Endometriose-Behandlung in der Natruheilpraxis Doson

Blog zum>> Alles, was Patienten mit Endometriose wissen sollten

Blog zum>> Nebenwirkungen einer Endometriose-Operation

Blog zum>> Endometriose und Kinderwunsch

Literatur

  1. Recurrence of endometriosis and its control. Hum Reprod Update. 2009

  2. Ovarian endometriosis: a marker for more extensive pelvic and intestinal disease. Redwine DB. Fertil Steril. 1999

  3. Ovarian endometrioma: severe pelvic pain is associated with deeply infiltrating endometriosis.Hum Reprod. 2012

  4. Pelvic pain in women with ovarian endometrioma is mostly associated with coexisting peritoneal lesions. Hum Reprod. 2013

  5. Cheong Y1, Tay P, Luk F, Gan HC, Li TC, Cooke I. Laparoscopic surgery for endometriosis: How often do we need to re-operate?. J Obstet Gynaecol. 2008


Holzweg-Passage 2A, 61440 Oberursel

 

Tel: 06171 9784412

Fax: 06171 9784414

info@praxis-doson.de

Naturheilpraxis für traditionelle fernöstliche Medizin

 

TCM Klinik mit Akupunktur in Oberursel, Frankfurt und MTK

ⓒ 2017 Naturheilpraxis Doson│Holzweg-Passage 2A│61440 Oberursel

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube