• OMD Yun

Wirksame TCM-Behandlung bei Colitis ulcerosa

Aktualisiert: Nov 11

Begleitende TCM-Therapie bringt die Lebensqualität zurück



Durch einen entzündlichen Dickdarmbefall kommt es bei Patienten mit Colitis ulcerosa immer wieder zu blutigen-schleimigen Durchfällen, krampfartigen Bauchschmerzen, schmerzhaftem Stuhldrang, Blähungen, Müdigkeit usw. Da diese Krankheit normalerweise chronisch und rezidivierend verläuft, muss man lebenslang eine Reihe von Medikamenten einnehmen, wie z.B. Mesalazin, Kortison, Immunsuppressiva, TNF-α-Antikörper usw., die im Laufe der Zeit aufgrund der fatalen Nebenwirkungen schwerwiegende Probleme verursachen können.

Die meisten Colitis ulcerosa-Patienten sind auch relativ gut über diese Nebenwirkungen und Komplikationen informiert, aber es gibt für sie keine andere Wahl, da es in der Schulmedizin eigentlich außer den Medikamenten keine Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Anders als in der Schulmedizin, in der die genaue Ursache für Colitis ulcerosa nach wie vor ungeklärt ist, besteht die Ursache für Colitis ulcerosa in der TCM im pathologischen Körperzustand ,,Yang-Qi-Mangel''.


Das heißt, in der TCM wird nicht aufs provisorische Unterdrücken der Symptome fokussiert, sondern eher auf die Lösung dieses ,,Yang-Qi-Mangel''. Außerdem werden alle TCM-Behandlungen normalerweise ganz individuell nach dem Körperzustand und der TCM-Konstitution durchgeführt, was ein besseres Behandlungsergebnis als eine konventionelle Therapie bringen kann.

  • Yang-Qi stellt nach der TCM-Lehre eine grundlegende Lebenskraft dar, die für den Stoffwechsel des Körpers zuständig ist.

Im Jahr 2017 wurde eine hochanerkannte Meta-Analyse-Studie über die Wirkung der TCM auf die Colitis ulcerosa durchgeführt. In dieser Studie wurden 29 bisherige Studienergebnisse mit 1.847 Patienten systematisch analysiert, um die Wirkung der chinesischen Kräutermedizin auf die Colitis ulcerosa wissenschaftlich festzustellen.




>> Studienergebnis: Die begleitende TCM-Kräutertherapie mit der Schulmedizin reduzierte in der Aktivphase der Colitis ulcerosa die Misserfolgsrate der Remission* um 26% und in der Remissionsphase um 66%. Darüber hinaus zeigte sich bei der Anwendung der TCM-Kräutermedizin keine signifikanten Nebenwirkungen. Das heißt, die begleitende TCM-Kräutertherapie ist nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur erfolgreichen Aufrechterhaltung der Remission sehr wirksam und sicher.

  • Remission bedeutet in der Medizin das vorübergehende oder dauerhafte Nachlassen von Krankheitssymptomen körperlicher bzw. psychischer Natur wie Fieber oder Schmerzen, jedoch ohne Erreichen der Genesung.

Bei der TCM-Behandlung der Colitis ulcerosa spielt es besonders eine wichtige Rolle, die einzelnen Medikamente in der Schulmedizin zu verstehen und bei der Anwendung der TCM ein klares Behandlungsziel aufzubauen. Die meisten Betroffenen werden im Laufe der Zeit immer mehr von immunsystemunterdrückenden Medikamenten abhängig, die ein hohes Risiko der fatalen Nebenwirkungen enthalten. Von daher ist ein auf den aktuellen Körperzustand abgestimmter TCM-Behandlungsplan sehr wichtig, um nicht nur zur grundlegenden Wiederherstellung der Dickdarmschleimhäute, sondern auch zum Absetzen der schulmedizinischen Medikamente zu gelangen.

Dafür muss auch eine einer Körperkonstitution entsprechende TCM-Lebensanweisung und TCM-Ernährungsanweisung streng eingehalten werden.

Literatur

Weiterlesen>> Colitis ulcerosa Therapie mit TCM in der Naturheilpraxis Doson

Blog zum >> Die Ursache von Colitis ulcerosa und Faktoren in der TCM

Blog zum >> Der Unterschied zwischen Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Holzweg-Passage 2A, 61440 Oberursel

 

Tel: 06171 9784412

Fax: 06171 9784414

info@praxis-doson.de

Naturheilpraxis für traditionelle fernöstliche Medizin

 

TCM Klinik mit Akupunktur in Oberursel, Frankfurt und MTK

ⓒ 2017 Naturheilpraxis Doson│Holzweg-Passage 2A│61440 Oberursel

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube