Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED): Colitis ulcerosa | TCM

TCM-Behandlung bei Colitis ulcerosa

in der Naturheilpraxis Doson

■ Coilits ulcerosa und Therapien in der Schulmedizin

Colitis ulcerosa ist gemeinsam mit Morbus Crohn einer der häufigste Vertreter chronisch entzündlicher Darmerkrankungen. Es ist durch einen entzündlichen Befall des Dickdarms bzw. des Colons gekennzeichnet. Je nach Schwere und Verlauf der Krankheit können unterschiedliche Symptome auftreten, wie z.B. blutig-schleimige Durchfälle, krampfartige Bauchschmerzen, schmerzhafter Stuhldrang, Blähungen, Müdigkeit usw.


Da Colitis ulcerosa meist einen chronisch-rezidiverenden Verlauf zeigt, muss man normalerweise lebenslang mit verschiedenen Medikamenten (wie z.B. Mesalazin, Kortison, Immunsuppressiva und TNF-Antikörpern) die Entzündungen der betroffenen Stelle und daraus resultierende Beschwerden bekämpfen. Diese Medikamente enthalten aber ein großes Risiko von schwerwiegenden und fatalen Nebenwirkungen, wie z.B. Cushing-Syndrom, Osteoporose, Hepatitis, Herz-Kreislauf-Symptome usw.

Deshalb können sie bei einer längeren Anwendung noch eine große Belastung für Patienten mit Colitis ulcerosa darstellen.

 

Wir, in der Naturheilpraxis Doson, zeigen Patienten klar und sachlich, wie man ohne oben genannte Medikamente mithilfe des grundlegenden TCM-Behandlungsansatzes schnell in eine beschwerdefreie Phase kommt und sich gründlich heilen lassen kann. 

 

Weiterlesen >> Der Unterschied zwischen Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

■  Die Ursache für Colitis ulcerosa in der TCM

Obwohl es verschiedene Hypothesen in der Schulmedizin wie z.B. eine erbliche Veranlagung, gestörte Barrierefunktion im Darm, Autoimmunreaktion, usw., gibt, ist die genaue Ursache von Colitis ulcerosa immer noch unbekannt.

Deswegen sind alle Behandlungen in der Schulmedizin nur aufs Unterdrücken der Symptome fokusiert, die einfach die Beschwerden provisorisch lindern können.  

 

Aus Sicht der TCM ist die Ursache von Colitis ulcerosa wie bei Morbus Crohn im Zusammenhang mit dem pathologischen Zustand des Körpers ,,Yang-Qi-Mangel’‘** zu sehen.

**Yang-Qi stellt nach der TCM-Lehre eine grundlegende Lebenskraft dar, die für den Stoffwechsel des Körpers zuständig ist.

Die 3 wichtigsten Faktoren, die ,,Yang-Qi-Mangel‘‘ im Körper hervorrufen können, sind Konstitution, Ernährung und Lebensweise.

 

Weiterlesen >> Die Ursache der Colitis ulcerosa in der TCM und 3 wichtige Faktoren

 

■  Colitis ulcerosa: TCM-Therapie in der Naturheilpraxis Doson

Die TCM-Behandlung in der Naturheilpraxis Doson richtet sich nach dem Allgemeinzustand des Patienten, den schulmedizinischen Befunden und den auftretenden Symptomen.

 

Die unten folgenden 4 TCM-Behandlungsmethode der Naturheilpraxis Doson werden normalerweise nach 3 Phasen des TCM-Behandlungsverlaufes (Link) durchgeführt, die auf jeden Fall eine ausführlich TCM-Diagnose voraussetzen.

1. Chinesische Kräutermedizin

Die Chinesische Kräutermedizin ist das wichtigste Heilmittel bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Sie kann die Colitis ulcerosa gründlich und nachhaltig heilen.

Anders als schulmedizinische Medikamente wie z.B. Mesalazin, Kortison, usw., wirkt sie sich nicht nur auf die Entzündungsherde im Verdauungstrakt aus, sondern auch auf den ganzen Körper. Da sie das mangelnde ,,Yang-Qi‘‘ des Körpers stark ergänzt, lassen die Symptome von Colitis ulcerosa rasch nach und dadurch regenerieren sich die beschädigten Darmschleimhäute.

2. Akupunktur

Bei Patienten mit Colitis ulcerosa kommt es häufig vor, dass das Gleichgewicht des ganzen Körpers zerstört ist und dementsprechend viele begleitende Symptome auftreten, wie Schulterschmerzen, Schwächegefühl, Schwindel, Herzrasen, Depression usw.

Akupunktur hilft, nicht nur direkt die Entzündungen im Verdauungstrakt zu lindern, sondern auch den ganzen Körper ins Gleichgewicht zu bringen, indem sie sich zügig aufs vegetative Nervensystem und aufs Herz-Kreislauf-System heilend auswirkt. Dies stellt für eine nachhaltige Heilung der Krankheit einen wichtigen Punkt dar.

Außerdem ist sie in der 1.Phase des Krankheitsverlaufes besonders wichtig, um die fortschreitende Entzündung im Dickdarm stark zu bremsen. 

* RCT-Studie: Acupuncture and moxibustion for inflammatory bowel diseases: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Evid Based Complement Alternat Med. 2013

Studienergebnis>> Akupunktur und Wärmetherapie zeigt bessere Wirkung auf Colitis ulcerosa als das orale Sulfasalazin, das in der Schulmedizin häufig zur Entzündungshemmung angewendet wird.

3. TCM-Wärmetherapie mit Akupunktur

Aus der Sicht der TCM befindet sich die Heilungsenergiequelle namens ,,단전’’ im Mittelpunkt des Unterleibes. Sie ist für die Entfaltung der Selbstheilungskräfte verantwortlich.

Da der Behandlungsansatz der TCM bei Colitis ulcerosa stark mit diesen Selbstheilungskräften (Lebens-Qi) verknüpft ist, stellt diese Wärmetherapie auch einen wichtige TCM-Behandlungsmethode in der Naturheilpraxis Doson dar.

Außerdem sollte bei der Wärmetherapie noch zusätzlich eine Akupunkturbehandlung an den wichtigen Punkten durchgeführt werden, um die Selbstheilungskräfte mehr anzuregen und einen langanhaltenden Synergieeffekt zu erzielen.

Weiterlesen>> Die heilende Wirkung der TCM-Wärmetherapie auf Colitis ulcerosa

4. TCM-Lebensanweisung und Ernährung

Für eine gründliche und nachhaltige Heilung der Colitis ulcerosa muss eine individuell abgestimmte Lebensanweisung erstellt werden. In ihr erhalten Patienten besonders Anweisungen dazu, welche Lebensmittel für ihre Konstitution passend sind und zur Heilung eingenommen werden sollten. Diese individuell angepasste Ernährungsanweisung bei Colitis ulcerosa wird seit langem in der TCM viel erforscht und ermöglicht es, dass Patienten im Alltag etwas zur gründlichen Heilung beitragen können.

■  Colitis ulcerosa: TCM-Behandlungsverlauf in 3 Phasen in der Praxis Doson

Der Behandlungsverlauf bei Colitis ulcerosa ist in der Naturheilpraxis Doson auf 3 Phasen aufgeteilt.

Bei jeder Phase sollte durch die TCM-Behandlung ein bestimmtes Ziel erreicht werden. Die Phasen werden je nach aktuellem Körperzustand der Patienten durchgefürht.

Die genaue Behandlungsdauer einer jeweiligen Phase hängt auch davon ab, wie lange Patienten mit Colitis ulcerosa Medikamente wie z.B. Kortison eingenommen haben und was für eine TCM-Konstitution des Körpers der Colitis ulcerosa zugrundeliegt.

 

‣ Phase 1 (3 Monate - 12 Monate)

Die TCM-Behandlung der Naturheilpraxis Doson in der 1. Phase sorgt dafür, dass die Hauptsymptome im Verdauungstrakt, wie z.B. Bauchschmerzen und Durchfälle gelindert werden und die entzündeten Darmschleimhäute sich regenerieren.

 

- Unter allen 3 Phasen tritt besonders in der 1. Phase eine enorme Heilwirkung auf

- Die Symptome lassen deutlich nach 

- Die körperliche Verfassung verbessert sich auch durch TCM-Behandlungen

- In der 1. Phase sollte Chinesische Kräutermedizin parallel zu schulmedizinischen Medikamenten eingenommen werden

 

 

‣ Phase 2 (4 Monate - 10 Monate)

Wenn die Entzündung im Verdauungstrakt zu einem gewissen Ausmaß reduziert wird, sollte man dann anfangen, die verbesserte körperliche Verfassung zu stabilisieren und die Wiederherstellung der Darmschleimhäute zu beschleunigen.

 

- Man beginnt in dieser Phase, schulmedizinische Medikamente langsam und vorsichtig abzusetzen

- Man muss auch mit der TCM-Behandlung einen Rebound-Effekt bekämpfen, der beim Absetzen der schulmedizinischen 

  Medikamente auftreten kann

- Die TCM-Lebensanweisung streng einzuhalten ist in der 2. Phase besonders wichtig

- Bis zu 80% der Symptome der Colitis ulcerosa werden in der 2. Phase gelindert

 

‣ Phase 3 (6 Monate – )

In der 3. Phase haben Patienten keinerlei akute Beschwerden mehr und spüren normalerweise auch kein Krankheitsgefühl. Aber die Notwendigkeit, in einem bestimmten Zeitabstand eine TCM-Behandlung zu erhalten (z.B. 1mal pro Monat), besteht noch, um den Krankheitsstillstand nachhaltig aufrechtzuerhalten.

 

- In der 3. Phase treten keine diagnostisch sichtbaren Krankheitsanzeichen auf

- TCM-Behandlungen werden gegen einen potenziellen Rückfall durchgeführt

- Weitere Chinesische Kräutermedizin zur Yang-Qi-Ergänzung ist notwendig

- Eine Regelmäßige Kontrolluntersuchung mit Bluttest, Koloskopie, Stufenbiopsie, usw., wird in dieser Phase empfohlen.

Holzweg-Passage 2A, 61440 Oberursel

 

Tel: 06171 9784412

Fax: 06171 9784414

info@praxis-doson.de

Naturheilpraxis für traditionelle fernöstliche Medizin

 

TCM Klinik mit Akupunktur in Oberursel, Frankfurt und MTK

ⓒ 2017 Naturheilpraxis Doson│Holzweg-Passage 2A│61440 Oberursel