Trigeminusneuralgie und TCM Akupunktur 

Grundlegende und nachhaltige

Trigeminusneuralgiebehandlung mit TCM

Trigeminusneuralgie bei OMD Yun  (Oriental Medical Doctor, Dongguk Univ.)

1. Trigeminusneuralgie mit unerträglichen Schmerzen

Bei Trigeminusneuralgie handelt es sich um starke und oft blitzartige Nervenschmerzen im Gesicht, die meist nur wenige Sekunden anhalten, aber immer wiederkehren. In manchen Fällen der Trigeminusneuralgie, der sogenannten ,,klassischen Trigeminusneuralgie'', lässt sich keine eindeutige Ursache feststellen. Wissenschaftler vermuten nur, dass die Schmerzen dadurch entstehen können, dass benachbarte Blutgefäße auf den Nerv drücken und somit die Umhüllung des Nervs schädigen.

Da der Trigeminusnerv, der fünfte Hirnnerv, sich im Schädel in drei Äste aufteilt und am Unterkiefer, am Oberkiefer und etwa auf Augenhöhe aus dem Schädel heraustritt, treten stärkste, vorwiegend einseitige Schmerzen in diesen Bereichen des Gesichts auf.

 

TCM wird seit Tausenden von Jahren im asiatischen Raum zur Behandlung von Trigeminusneuralgie

erfolgreich angewendet und die Wirkung dieser TCM-Heilverfahren wurde bereits in vielen wissenschaftlichen Forschungen gut nachgewiesen.

 

Eine neue RCT-Studie aus dem Jahr 2019 hat festgestellt, dass Akupunktur bei Trigeminusneuralgie im Vergleich zu Carbamazepin in der Schulmedizin eine bessere Schmerzlinderungswirkung mit geringeren Nebenwirkungen zeigt.

Wirkung der Akupunktur auf Trigeminusneuralgie im Vergleich zu Carbamazepin

>> Studienergebnis: Eine Akupunkturbehandlung zeigt eine deutlich bessere schmerzlindernde Wirkung (Wirkungsrate: 90.9%) als eine konventionelle medikamentöse Behandlung (Carbamazepin) in der Schulmedizin (Wirkungsrate: 75.9%).

Darüber hinaus waren Behandlungsnebenwirkungen bei der Akupunkturgruppe viel geringer als bei der Kontrollgruppe mit Carbamazepin (9.1% vs. 24.1%).

2. Konventionelle Schmerztherapie in der Schulmedizin und deren Nebenwirkungen

In der Schulmedizin stehen bei Trigeminusneuralgie hauptsächlich medikamentöse und operative Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

A. Medikamentöse Behandlung gegen Trigeminusneuralgie

 

Da die Schmerzen bei Trigeminusneuralgie meist plötzlich einsetzen und extrem stark sind, sind klassische Schmerzmittel normalerweise wirkungslos. Bei der Trigeminusneuralgie werden von daher zunächst vorbeugende Schmerzmedikamente angewendet, wie z.B. Carbamazepin, Oxcarbazepin usw., die eigentlich zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt werden.

 

Obwohl diese Medikamente die Schmerzen von Trigeminusneuralgie am Anfang relativ gut lindern können, lässt die schmerzlindernde Wirkung im Laufe der Zeit nach. Darüber hinaus haben diese Medikamente vor allem bei längerer Anwendung verschiedene und ggf. fatale Nebenwirkungen , wie z. B. Leber- und Nierenschädigung, Leukopenie (ein Mangel an weißen Blutkörperchen), Störungen der Bewegungskoordination, ständige Müdigkeit, Stimmungsschwankungen usw. 1)

B. Operative Therapie in der Schulmedizin

 

Operative Verfahren können zum Einsatz kommen, wenn oben genannte Medikamente nicht genug wirken oder schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Es gibt bei Trigeminusneuralgie hauptsächlich drei Operationsmöglichkeiten - mikrovaskuläre Dekompression, perkutane Thermokoagulation und Gammaknife-Behandlung.

 

Obwohl diese Trigeminusneuralgie-Operationen die Schmerzen langfristig reduzieren können, sind sie auch mit schwerwiegenden Risiken und Komplikationen  verbunden, wie z. B. Verletzungen des Kleinhirns, Hörverlust der betroffenen Seite, periphere Gesichtslähmung, Deafferentierungsschmerz durch die Verletzung der Nerven, dessen Therapie meist sehr schwerig ist. Darüber hinaus kann die Wirkung dieser Operationen trotz einer hohen Erfolgsrate direkt nach dem chirurgischen Eingriff nur temporär anhalten. Laut vielen wissenschaftlichen Studien hält der Operationserfolg nur bei etwa jedem Zweiten dauerhaft an. 2) 3) 4)

1) Triple Puncture for Primary Trigeminal Neuralgia: A Randomized Clinical Trial. Curr Med Sci. 2019

2) A 20-year review of percutaneous balloon compression of the trigeminal ganglion. J Neurosurg. 2001

3) Perioperative and long-term operative outcomes after surgery for trigeminal neuralgia: microvascular decompression

    vs percutaneous balloon ablation. Head Face Med. 2008

4) Gamma Knife stereotactic radiosurgery for idiopathic trigeminal neuralgia. J Neurosurg. 2010

3. Ursachen und Faktoren für Trigeminusneuralgie in der TCM

Da die Trigeminusneuralgie seit ca. 4.000 Jahren in der TCM erfolgreich behandelt wird, lassen sich die Ursachen und Faktoren der Trigeminusneuralgie in verschiedenen klassischen TCM-Texten gut erläutern.

■ Nachfolgend sind drei bekannte Ursachen der Trigeminusneuralgie in der TCM aufgeführt.

 

A. 风痰阻于头面经络,蒙闭清阳亦可致面痛,如《金匮翼》载:“夫脾为胃行其津液者也,将病则胃中津液不得直行,积而为痰,随阳明之经,上攻头面而作痛也。”

 

>> Wenn der *Qi-Kreislauf im 阳明-Meridian durch ein *风痰 verhindert wird, kommt es zur Stauung des Qi-Kreislaufes, was schließlich zu stärksten Gesichtsschmerzen führen kann.

 

* Qi: Qi wird in der traditionellen chinesischen Medizin als eine grundlegende Lebensenergie angesehen, die den Körper ständig in einen ausgeglichenen Zustand bringt.  

 

* 风痰: Eine Mikro-Durchblutungsstörung im Kopfbereich, die durch verschiedene Faktoren ausgelöst wird, wie z. B. Infektion, beeinträchtigtes Immunsystem, Herz-Kreislaufproblem, konstitutionelles Verdauungsproblem und usw.

 

 

B. 明·龚信《古今医鉴》认为面痛为胃脉病,曰:“面痛专属胃,手足六阳之经虽皆上至头,而足阳明胃之脉,起于鼻交频中,入齿挟口还唇,循颊车,上耳前,过客主人,维络于面,故面痛专属于胃”。

 

>> Eine Qi-Flussstörung des *阳明-Meridians ist in den meisten Fällen bei stärksten Gesichtsschmerzen eine Hauptursache.

 

* 阳明-Meridian: 阳明-Meridian ist einer der 12 Hauptmeridiane im Körper, der in der TCM hauptsächlich für die Grundlage des Stoffwechsels im Gesicht zuständig ist.

 

 

C. 《证因脉治》所云:“七情恼怒,肝胆火郁,皆能上冲头角而成内伤头痛之症也”,内因多与情绪变化有关,由情志郁结,肝气失调,郁而化火,肝火上犯而致。 

 

>> Psychische Belastungen und emotionale Instabilität beeinträchtigen den Qi-Kreislauf im 阳明-Meridian und das Gleichgewicht des Körpers. Außerdem können sie auch zur Entstehung des * ,,肝胆火'' beitragen, das wiederum extreme Schmerzen im Gesicht verursachen kann.

 

* 肝胆火: ,,肝胆火'' stellt in der TCM eine durch psychische Faktoren verursachte Qi-Flussstörung und einen Entzündungszustand in der Leber und der Galle dar.

 

Wie oben erklärt, besteht in der TCM die Hauptursache der Trigeminusneuralgie in der Qi-Kreislaufstörung des 阳明-Meridians, die wiederum durch zahlreiche Faktoren, wie z.B. Mikro-Durchblutungsstörungen, Entzündungen, langjährige psychische Belastungen, beeinträchtigtes Immunsystem, konstitutionelle Eigenschaften usw., beeinflusst wird.

4. Einzigartige Trigeminusneuralgie-Behandlung in der Naturheilpraxis Doson

Anders als in der Schulmedizin, wird Trigeminusneuralgie in der TCM als ein Resultat der verschiedenen Ungleichgewichte und Faktoren angesehen. Von daher wird in der Naturheilpraxis Doson bei der Trigeminusneuralgiebehandlung nicht nur auf die Schmerzkontrolle fokussiert, wie in der Schulmedizin, sondern auch stark auf die Wiederherstellung des Qi-Kreislaufes im 阳明-Meridian und des Gleichgewichts im Körper.

 

 

A. Schnell eintretende Schmerzlinderung

 

Am Anfang unserer TCM-Behandlung wird intensiv *Schmerz-Akupunktur angewendet, die in Südkorea dafür bekannt ist, dass sie starke Gesichtsschmerzen rasch lindert. Darüber hinaus kommen häufig andere TCM-Heilverfahren, wie z.B. chinesische Kräutermedizin und TCM-Wärmetherapie, die je nach dem Körperzustand der Patienten durchgeführt werden, zum Einsatz, um so schnell wie möglich die Beschwerden einzudämmen und einem wiederkehrenden Schmerzschub vorzubeugen.

 

B. Grundlegende und nachhaltige Therapiewirkung

 

Bei der Trigeminusbehandlung in der Naturheilpraxis Doson wird hauptsächlich auf eine grundlegende und nachhaltige Behandlungswirkung fokussiert. Von daher bemühen wir uns besonders, den Körperzustand sorgfältig TCM-gemäß zu analysieren und versteckte Ursachen und Faktoren zu ermitteln, was einen langfristigen Behandlungserfolg garantieren kann. 

 

C. Schulmedizin erfolgreich ersetzende TCM-Behandlung ohne Nebenwirkungen

 

Anhand unserer wirksamen TCM-Heilverfahren, kann man in der Naturheilpraxis Doson schrittweise Medikamente wie z.B. Carbamazepin absetzen, die zahlreiche Nebenwirkungen auslösen können. Darüber hinaus können vermeidbare und teilweise riskante Operationen auch erspart bleiben. Unsere TCM-Heilverfahren bei Trigeminusneuralgie zeigen im Vergleich zu Therapiemöglichkeiten in der Schulmedizin viel geringere Nebenwirkungen.

 

D. Ganzheitlicher Behandlungsansatz und Therapiewirkung

 

Trigeminusneuralgie wird in der TCM als ein Komplex verschiedener Faktoren betrachtet. Um ein schnelles, aber gründliches Behandlungsergebnis zu erzielen, sollten von daher verschiedene Aspekte der Patienten berücksichtigt werden, wie z. B. psychische Faktoren, konstitutionelle Eigenschaften, Immunsystem und vegetatives Nervensystem usw. Dieser ganzheitliche Behandlungsansatz stellt in der Naturheilpraxis Doson die wichtigste Grundlage einer erfolgreichen Trigeminusneuralgietherapie dar.    

 

5. TCM-Behandlungsmethode in der Naturheilpraxis Doson

A. Schmerz-Akupunktur

 

Schmerz-Akupunktur ist eine Art der Akupunktur in Südkorea, die in der Naturheilpraxis Doson bei stärksten Schmerzen die schnellste Schmerzlinderungswirkung zeigen kann. Dabei werden mehrere feine Nadeln vor allem entlang der drei Äste des fünften Hirnnervs auf wichtige Akupunkturpunkte des 阳明-Meridians angesetzt. Bei einem chronischen und hartnäckigen Trigeminusneuralgie-Fall müssen auch einzelne Ungleichgewichte anderer TCM-Funktionssysteme behandelt werden, was zu einem grundlegenden Behandlungseffekt führen kann. Außerdem bleibt unsere Akupunkturbehandlung immer auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschungen, in denen westliches und fernöstliches Wissen erfolgreich vereinigt wird.  

▣ Starke und langwirkende Akupunkturtherapie bei Trigeminusneuralgie

>> Studienergebnis: Akupunkturbehandlung bei Trigeminusneuralgie reduziert nicht nur die Intensität der Gesichtsschmerzen deutlich, sondern auch sekundäre myofasziale Schmerzen und die Bewegungseinschränkung des Unterkiefers (p=0.012). Die Wirkung dieser Akupunkturbehandlung bleibt 6 Monate nach der Behandlung bestehen (p=0.023).

Weiterlesen>> Akupunktur in der Naturheilpraxis Doson​

B. Chinesische Kräutermedizin

 

Bei der Behandlung von Trigeminusneuralgie hat sich die chinesische Kräutermedizin im Ursprungsland als eine grundlegende Therapiemethode etabliert. Anders als schulmedizinische Medikamente, wie z.B. Carbamazepin, die den Gesichtsschmerzen nur temporär vorbeugen können, wirkt die chinesische Kräutermedizin eher nachhaltig, indem sie ganzheitlich den Körper beeinflusst. Anhand zahlreicher TCM-Behandlungsdaten bei angesehenen TCM-Fachkliniken in Südkorea wird in der Naturheilpraxis Doson eine individuell abgestimmte Kräutermedizinrezeptur erstellt, was auch eine sorgfältige TCM-Erstanamnese voraussetzt.

▣ Wissenschaftliche Wirkung der chinesischen Kräutermedizin auf Trigeminusneuralgie

>> Studienergebnis: Die starken Gesichtsschmerzen bei Trigeminusneuralgie, die häufig durch einen Druck der Nervenwurzel oder eine Haftung an umlegenden Gefäßen ausgelöst werden, können erfolgreich durch die chinesische Kräutermedizin behandelt werden, indem sie die Ödeme am Kompressionsbereich reduziert.

Weiterlesen>> Chinesische Medizin in der Naturheilpraxis Doson

C. TCM-Wärmetherapie

 

In den meisten Trigeminusneuralgie-Fällen lässt sich keine eindeutige Ursache klären. Die TCM-Wärmetherapie, in der dem Dan-Jeon* Punkt im Unterleib eine sanfte Wärme über feine Akupunkturnadeln zugeführt wird, sorgt dafür, dass sich Qi-Kreislaufstörungen der betroffenen Meridiane im Gesicht, wie z. B. 족양명위경 (足陽明胃經), 족소양담경 (足少陽膽經), 수소양삼초경 (少陽三焦經) normalisieren. Darüber hinaus kann man anhand der Kombinationstherapie mit Akupunkturbehandlung einen nachhaltigen Behandlungserfolg erwarten.

 

* Dan-Jeon (단전) - Ein Ausgangspunkt und gleichzeitig eine Quelle der Heilungsenergie in der TCM, die für die Entfaltung der Selbstheilungskräfte verantwortlich ist.

 

Laut einer klinischen Studie zeigt diese TCM-Wärmetherapie bei Trigeminusneuralgie in Kombination mit Akupunktur eine starke Behandlungswirkung. 

▣ Wirkung der TCM-Wärmetherapie in Kombination mit Akupunktur auf klassische Trigeminusneuralgie

>> Studienergebnis: Die TCM-Wärmetherapie mit Akupunkturbehandlung reduzierte bei klassischer Trigeminusneuralgie die Intensität und die Häufigkeit der Schmerzattacken signifikant. Die gesamte Verbesserungsrate betrug etwa 93.75%.

Haben Sie Fragen? Gerne informieren wir Sie weiter.

Holzweg-Passage 2A, 61440 Oberursel

 

Tel: 06171 9784412

Fax: 06171 9784414

info@praxis-doson.de

Naturheilpraxis für traditionelle fernöstliche Medizin

 

TCM Klinik mit Akupunktur in Oberursel, Frankfurt und MTK

ⓒ 2017 Naturheilpraxis Doson│Holzweg-Passage 2A│61440 Oberursel