Migräne, Kopfschmerzen und TCM-Behandlung

Grundlegende und nachhaltige TCM-Migränetherapie ohne Schmerzmittel und Triptane

The Long-term Effect of Acupuncture for Migraine Prophylaxis: A Randomized Clinical Trial. JAMA Intern Med. 2017

''....in the sham acupuncture group by 2.1 (2.5), and the waiting-list group by 1.4 (2.5); a greater reduction was observed in the true acupuncture than in the sham acupuncture group (difference of 1.1 attacks; 95% CI, 0.4-1.9; P = .002)... Among patients with migraine without aura, true acupuncture may be associated with long-term reduction in migraine recurrence compared with sham acupuncture or assigned to a waiting list...''

„,,Migräne ist seit langem in Deutschland eine der häufigsten Kopfschmerzerkrankungen. Es gibt aber keinen einzigen Migräne-Patienten, der wegen dieser ständigen Kopfschmerzen Schmerzmittel bzw. Triptane auf Dauer einnehmen möchte. Anstatt auf eine provisorische Schmerzlinderung wird in der TCM vor allem auf eine grundlegende und nachhaltige Behandlungswirkung fokussiert, in dem man sich den Körper ganzheitlich diagnostizieren und behandeln lässt.” - OMD Kukhyun Yun

Migräne-Kopfschmerzen bei OMD Yun  (Oriental Medical Doctor, Dongguk Univ.)

1. Migräne und Symptome

Migräne ist eine pulsierende und pochende Kopfschmerzerkrankung, die meist einseitig und anfallsartig auftritt. Da die Migräne anders als normale Kopfschmerzen regelmäßig wiederkehrt, wird das Leben der Betroffenen dauerhaft eingeschränkt. Außerdem werden diese Migräne-Kopfschmerzen oft von unterschiedlichen Beschwerden, wie z. B. Sehstörungen, Übelkeit und Licht- oder Lärmempfindlichkeit begleitet. Je nach Triggerfaktoren und Begleitsymptomen lässt sich die Migräne in verschiedene Formen aufteilen, wie z. B. Migräne mit Aura, vestibuläre

Migräne, basiläre Migräne, menstruelle Migräne usw.

2. Triptane, Ergotamine und deren Nebenwirkungen

Da sich die Migräne in der Schulmedizin nicht heilen lässt, geht es bei der Migräne-Therapie üblicherweise um eine provisorische Schmerzlinderung. Bei leichter bis mittelschwerer Migräne können dementsprechend verschiedene Schmerzmittel eingesetzt werden, wie z. B. Ibuprofen, Paracetamol, Aspirin usw.

 

Wenn diese gebräuchlichen Schmerzmittel gegen Migräne-Kopfschmerzen unzureichend wirken, kann man sich an stärkere und rezeptpflichtige Medikamente wenden, wie z. B. Triptane und Ergotamine, die speziell zur Lösung der Migräne entwickelt wurden.

Zwar können Triptane die Kopfschmerzen in manchen Fällen der Migräne vorübergehend reduzieren, aber man muss trotzdem mit verschiedenen Nebenwirkungen, wie z. B. Blutdruckanstieg, Sehstörungen, Kribbeln, Müdigkeit, Schwächegefühl, Engegefühl in der Brust usw., rechnen. Außerdem können sie auch vor allem bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Problemen oder Durchblutungsstörungen lebensbedrohlich sein, da sie eine Verengung der erweiterten Blutgefäße veranlassen. 1) 2) 3)

 

Neben Triptanen können Ergotamine zur Behandlung der Migräne eingesetzt werden, die aber wegen der stärkeren Nebenwirkungen als Triptane nicht mehr so häufig wie früher angewendet werden. Zu typischen Nebenwirkungen der Ergotaminen gehören Magen-Darm-Beschwerden, Muskelschwäche, Missempfindungen, Durchfälle usw. 3) 4) 5)

 

Die meisten Patienten mit Migräne nehmen ziemlich lange verschiedene Schmerzmittel oder die oben genannten Migränetabletten, Triptane und Ergotamine ein. Wenn man aber gegen Migräne-Kopfschmerzen zu häufig diese Medikamente anwendet, kann es schließlich auch dazu führen, dass sich zusätzlich arzneimittelinduzierte Kopfschmerzen* entwickeln. 3) 6)

 

*Der arzneimittelinduzierte Kopfschmerz ist eine sekundäre Kopfschmerzform, die bei übermäßigem Gebrauch von Schmerzmitteln auftritt.  

 

Zum Blog>> Warum sollte man Abstand von Migräne-Tabletten nehmen?

„Basierend auf zahlreichen Studienergebnissen lässt man sich in der Naturheilpraxis Doson auf eine effektive und nachhaltige Art und Weise behandeln. Zur Befreiung von chronischen Migräne-Kopfschmerzen führen wir nicht nur die klassische TCM-Migränetherapie nach alten TCM-Texten durch, sondern auch die entwickeltste TCM-Behandlung, die auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand ist.” - OMD Kukhyun Yun

3. Ursachen und Faktoren für Migräne in der TCM

Anders als in der Schulmedizin, in der die meisten Migräne-Fälle entweder auf eine genetische Veranlagung oder eine Fehlreaktion des Nerven- und Blutgefäßsystems zurückzuführen sind, ist die Migräne in der TCM meist das Resultat der verschiedenen körperlichen und psychischen Faktoren. Zur grundlegenden Behandlung der Migräne spielt es von daher eine wichtige Rolle, eine ganzheitliche TCM-Diagnostik durchzuführen, was es ermöglicht, individuelle Ursachen und Faktoren der Migräne zu ermitteln.

A. ,,기체 (Ki-Che, 氣滯)"- Zustand mit chronischen Anspannungen bzw. Verspannungen

 

Bei chronischer und hartnäckiger Migräne ist es bereits bei der TCM-Erstanamnese oft auffällig, dass Patienten schon seit langem eine starke Neigung zu muskulären Anspannungen bzw. Verspannungen haben, die in der TCM als ,,기체 (Ki-Che, 氣滯)" bezeichnet wird. Dieser chronische und unbewusste Anspannungszustand ist unter anderem auf einen instabilen psychischen Zustand und eine falsche Körperhaltung zurückzuführen, der oft im Kopfbereich zur permanenten Beeinträchtigung der Durchblutung führt.

B. TCM-Konstitutionen

 

Laut der ,,사상(Sasang)-Konstitutionstheorie'', die in Südkorea zur grundlegenden Behandlung der Migräne häufig eingesetzt wird, hat jeder Konstitutionstyp seinen eigenen Mechanismus, in dem die Migräne-Kopfschmerzen entstehen. Von daher ist es sehr wichtig, einen genauen TCM-Konstitutionstyp bei der Erstanamnese zu erkennen, nicht nur um den individuellen Entstehungsmechanismus der Migräne zu verstehen, sondern auch um einen individuell abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen.

Dieses gezielte TCM-Behandlungskonzept nach TCM-Konstitutionstypen bringt im Gegensatz zur klassischen Schulmedizin, in der Migräne-Therapien nur symptomatisch durchgeführt werden, ein grundlegendes und nachhaltiges Behandlungsergebnis.

C. Qi-Kreislauf-Störung im Kopf und im ,,양명 (Yangmyeong)''-Meridian

 

Der reibungslose Qi*-Kreislauf-Zustand im Kopfbereich stellt die Grundlage der optimalen Funktionen der betroffenen Nerven und Blutgefäße dar. Vor allem bei chronischen Migräne-Fällen wird eine Qi-Kreislauf-Störung im 양명 (Yangmyeong)-Meridian** des Kopfs häufig diagnostiziert. Außerdem sind die attackenartigen und einseitigen Kopfschmerzen der Migräne in klassischen TCM-Texten ein typischer Hinweis auf eine gestörte Qi-Kreislauf-Störung im 양명 (Yangmyeong)-Meridian.

 

* Qi: Qi wird in der traditionellen chinesischen Medizin als eine grundlegende Lebensenergie angesehen, die den Körper ständig in einen ausgeglichenen Zustand bringt.  

** 양명 (Yangmyeong)-Meridian: 양명 (Yangmyeong)-Meridian ist einer der 12 Hauptmeridiane im Körper, der in der TCM hauptsächlich für die Grundlage des Stoffwechsels im Gesicht zuständig ist.

D. ,,어혈 (瘀血, Eohyeol)" - Durchblutungsstörung im Kopfbereich

 

Ein schlechter Durchblutungszustand im Hirnbereich wird bei Migräneattacken häufig beobachtet, was schließlich zu migränetypischen Kopfschmerzen führt. In der TCM wird die ständige Durchblutungsstörung als ,,어혈 (瘀血, Eohyeol)" bezeichnet und es gibt in der TCM mehrere TCM-Heilverfahren, die den Durchblutungszustand besonders im Kopfbereich verbessern können. Davor muss man sich sorgfältig auf TCM-Art und Weise diagnostizieren lassen, um Zeichen von ,,어혈 (瘀血, Eohyeol)" im ganzen Körper herauszufinden.

4. Einzigartiges Migräne-Therapiekonzept in der Naturheilpraxis Doson

Die authentische TCM-Qualifikation im Ursprungsland und folgende Therapiekonzepte ermöglichen uns, die Ängste vor Migräne-Kopfschmerzen nachhaltig loszuwerden.

A. Auf umfangreichen Erfahrungen aus Migräne-Fällen basierte TCM-Behandlung

 

Die TCM-Migränebehandlung in der Naturheilpraxis Doson beruht auf der Erfahrung aus zahlreichen Migräne-Fällen bei angesehenen TCM-Migränekliniken im Ursprungsland und auch auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Von daher können wir die entwickeltste TCM-Migränetherapie auf höchstem Niveau anbieten. 

 

B. Ganzheitliche TCM-Diagnostik und TCM-Körperanalyse als eine wichtige Therapie-Voraussetzung

 

Vor allem bei chronischer und hartnäckiger Migräne sollte der ganze Körper ganzheitlich diagnostiziert werden. Da jedes Ungleichgewicht des Körpers als wichtige Ursache und Trigger-Faktor der Migräne wirken kann, muss man sich schon bei der TCM-Erstanamnese auf TCM-Ebene sorgfältig analysieren lassen.

 

C. Individuell geklärte TCM-Konstitutionen der Migräne

 

Zur erfolgreichen Migränebehandlung muss man vorher selbst seine damit verbundene TCM-Konstitution gut erkennen und verstehen. Diese individuell geklärte TCM-Konstitution spielt eine wichtige Rolle, nicht nur zur Linderung der Beschwerden, sondern auch zur Verbesserung der körperlichen und psychischen Verfassung.

 

D. Grundlegendes und nachhaltiges Behandlungsergebnis

 

Anders als die Schulmedizin, in der man zur Linderung der Migräne-Kopfschmerzen Medikamente dauerhaft anwenden muss, geht die TCM einem grundlegenden und nachhaltigen Behandlungsergebnis nach. Nach der erfolgreichen Schmerzlinderung versuchen wir, ohne weitere TCM-Behandlungen einen beschwerdefreien Zustand zu erreichen.

5. Behandlungsmethode gegen Migräne in der Naturheilpraxis Doson

In der TCM werden seit langem verschiedene Heilmethoden zur grundlegenden und nachhaltigen Migräne-Therapie eingesetzt, vor allem Akupunktur, chinesische Kräutermedizin und TCM-Wärmetherapie. Darüber hinaus führen wir in der Naturheilpraxis Doson spezielle TCM-Behandlungen gegen Migräne durch, die vor allem bei chronischen und hartnäckigen Migräne-Fällen wirksam sind und die schulmedizinischen Medikamente gut ersetzen.

A. Migräne-Akupunktur

 

Zur Migräne-Behandlung wird in der Naturheilpraxis Doson die sogenannte ,,Migräne-Akupunktur nach ,,사암(Saam)-Technik" eingesetzt, die seit langem in angesehenen Migräne-Fachkliniken Südkoreas angewendet wird. Diese spezielle und einzigartige Akupunktur ist vor allem davon geprägt, dass sie sehr individuell nach der körperlichen TCM-Konstitution durchgeführt wird und eine schnelle Schmerzlinderung erzielt. Außerdem bringt sie den Körper mit dem grundlegenden Therapieansatz allmählich ins Gleichgewicht, indem sie die Durchblutungsstörung der betroffenen Stelle vermindert und das vegetative Nervensystem normalisiert.

▣ Aktuelle Forschungsergebnisse über die Wirkung der Akupunktur auf Migräne

>> Studienergebnis: Akupunktur, die bei Migräne-Patienten ohne Aura durchgeführt wurde, reduzierte signifikant die Häufigkeit der Migräne-Attacken und die Anzahl der Tage, an denen die Migräne auftritt. Die Akupunkturbehandlung zeigte im Vergleich zur Kontrollgruppe und üblichen Migräne-Pflege insgesamt eine bessere Behandlungswirkung. 7)

B. Migräne-Kräutermedizin

 

Seit Tausenden von Jahren werden verschiedene chinesische Kräuter zur Linderung von Kopfschmerzen eingesetzt. Anders als in der Schulmedizin, in der eine Reihe von Medikamenten nur symptomatisch kombiniert und verordnet werden, richtet sich die TCM-Kräutertherapie vor allem nach dem ganzheitlichen Körperzustand. Das heißt, die Kräutermedizinrezepturen gegen die Migräne können trotz der ähnlichen, sogar gleichen Symptome unterschiedlich sein.

 

Wie bereits in mehreren Forschungen offenbart wurde, hat die TCM-Kräutermedizin mehrere Wirkungen auf die Migräne, wie z. B. Verhinderung der Erweiterung der Blutgefäße im Kopf, Regulierung der Sekretion von Neurotransmittern, Verbesserung der begleitenden Symptome, wie z. B. Sehstörung, Übelkeit, Schwindel usw. Der größte Vorteil der Migräne-Kräutermedizin ist, dass sie eine starke prophylaktische Wirkung gegen Migräne-Anfälle hat.

▣ Prophylaktische Wirkung der TCM-Kräutermedizin gegen Migräne

 

Meta-Analyse-Studie, an der insgesamt 582 Migräne-Patienten in 7 RCT-Studien beteiligt waren.

>> Studienergebnis: Laut einer hochanerkannten Meta-Analyse-Studie, an der insgesamt 582 Migräne-Patienten von 7 RCT-Studien beteiligt waren, reduziert die chinesische Kräutermedizin im Vergleich zur Placebo-Gruppe deutlich die Häufigkeit des Migräne-Anfalls und Intensität der Kopfschmerzen, ohne besondere Nebenwirkungen (P < 0.001). 8)

Zum Blog>> Wirkung der TCM-Kräutertherapie für Patienten mit Kopfschmerzen in Deutschland

6. Für wen ist unsere TCM-Migränetherapie besonders geeignet?

- Wenn man sich natürlich und grundlegend von Migräne-Kopfschmerzen befreien lassen möchte

- Wenn konventionelle Therapien in der Schulmedizin, inklusiv Triptane nicht genug ansprechen

- Wenn man Unverträglichkeiten oder Gegenanzeigen für schulmedizinische Medikamente hat

- Wenn man bereits Nebenwirkungen der schulmedizinischen Medikamente hat

Literatur

1) Triptans and CNS side-effects: pharmacokinetic and metabolic mechanisms. Cephalalgia. 2004

2) Triptans. Statpearls. 2020

3) Pharmindex Gelbe-liste. Stand:2019

4) Side Effects of Ergotamine. Cephalalgia. 1996

5) Ergotamine/Caffeine. Statpearls. 2021

6) Kaube H, May A, Diener HC, Pfaffenrath V: Sumatriptan. Brit Med J 1994

7) Manual acupuncture versus sham acupuncture and usual care for prophylaxis of episodic migraine without aura: multicentre, randomised clinical trial. BMJ. 2020

8) Traditional Chinese patent medicine for prophylactic treatment of migraine: a meta-analysis of randomized, double-blind, placebo-controlled trials. Eur J Neurol. 2014

Haben Sie Fragen? Gerne informieren wir Sie weiter.

Holzweg-Passage 2A, 61440 Oberursel

 

Tel: 06171 9784412

Fax: 06171 9784414

info@praxis-doson.de

Naturheilpraxis für traditionelle fernöstliche Medizin

 

TCM Klinik mit Akupunktur in Oberursel, Frankfurt und MTK

ⓒ 2017 Naturheilpraxis Doson│Holzweg-Passage 2A│61440 Oberursel

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube