top of page
  • AutorenbildKMD Yun

TCM-Behandlung gegen Hämorrhoiden und Akupunktur

Grundlegende TCM-Therapie ohne Schmerzmittel und Operation


Was sind Hämorrhoiden?


Hämorrhoiden sind schwammartige Gefäßpolster am Ausgang des Enddarms, die mit dem Schließmuskel die Kontrolle der Darmentleerung steuern. Wenn diese Hämorrhoiden aus mehreren Gründen vergrößert sind, kann es je nach dem Schweregrad zu verschiedenen Symptomen führen, wie z. B. Blut im Stuhl, Juckreiz, Nässen und Brennen am After, tastbare Vorwölbungen und Stuhlinkontinenz.

Die häufigste Ursache der vergrößerten Hämorrhoiden ist der wiederholte und erhöhte Druck auf den Analkanal, wie z. B. starkes Pressen beim Stuhlgang vor allem mit chronischer Verstopfung. Dazu kommen auch noch eine Reihe von verschiedenen Faktoren, die dies begünstigen können, wie z. B. ballaststoffarme Ernährung, Übergewicht, geringe Flüssigkeitsaufnahme, Bewegungsmangel usw.


Die meisten Patienten wollen sich aber trotz oben genannter Symptome mit diesem Thema nicht auseinandersetzen und sich ärztlich nicht gerne untersuchen lassen, da sie sich oft schämen - dies führt bei Hämorrhoiden-Fällen häufig dazu, dass die Patienten nicht rechtzeitig behandelt werden und somit unnötige Therapien, einschließlich Operationen nötig sind.



Aktuelle Therapien in der Schulmedizin und die Rückfallrate


In der Schulmedizin werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten je nach Schweregrad des Hämorrhoidalleidens eingesetzt. Dabei ist die Anwendung der bestimmten Medikamente, wie z. B. entzündungshemmende oder lokal betäubende Salbe, die Grundlage der schulmedizinischen Behandlungen. Beim fortgeschrittenen Stadium, in dem die Hämorrhoiden aus dem Analkanal herausgefallen sind, kommt auch ein chirurgischer Eingriff in Betracht.


All diese Therapiemöglichkeiten in der Schulmedizin können zur Linderung der Beschwerden hilfreich sein, da sich dabei hauptsächlich aufs Loslassen des lästigen Begleiters fokussiert wird, kann das Hämorrhoidalleiden immer wieder zurückkehren. Statistisch gesehen ist nach einer erfolgreichen Eradikation, z. B. mit Hilfe von Gummibandligaturen in fünf Jahren mit einer Rückfallquote von 30% bis 50% zu rechnen.



Grundlegender TCM-Behandlungsansatz und Therapiemethode in der TCM


Bei der Behandlung gegen das Hämorrhoidalleiden in der TCM steht ein grundlegendes und nachhaltiges Behandlungskonzept im Vordergrund, indem sich hauptsächlich auf die individuellen Ursachen und Faktoren der vergrößerten Hämorrhoiden konzentriert wird. Wichtig hierbei ist die Wiederherstellung einer reibungslosen Verdauung und eine normale Stuhlentleerung- - muss man beim Toilettengang durch eine Verstopfung ständig pressen, kommt es zur Erweiterung der Blutgefäße in den Hämorrhoiden.


Die Ursachen und Faktoren für ein Hämorrhoidialleiden sind sehr individuell. In der TCM-Erstanamnese wird der Körper der Betroffenen anhand von einer Zungen- und Pulsdiagnose ganzheitlich untersucht und analysiert. Dies ist auch besonders wichtig um einen abgestimmten Behandlungsplan zu erstellen. Zur ganzheitlichen Hämorrhoiden-Therapie kommen häufig Akupunktur, TCM-Kräutermedizin und TCM-Wärmetherapie zum Einsatz.



Einzigartige Hämorrhoiden-Therapie in der Naturheilpraxis Doson


Die Naturheilpraxis Doson bietet eine einzigartige Hämorrhoiden Therapie an, die seit langem in den TCM-Ursprungsländern eine sehr effektive und nachhaltige Wirkung zeigt. Im Unterschied zur konventionellen Schulmedizin wird in der Naturheilpraxis Doson vor allem eine ganzheitliche Herangehensweise gewählt, bei der hauptsächlich Akupunktur, Kräutertherapie und TCM-Wärmetherapie angewendet werden.

Dieser außergewöhnliche Therapieansatz zielt hauptsächlich darauf ab, Entzündungen an den betroffenen Stellen zu lindern und lebensqualitätsbeeinträchtigende Beschwerden zu lösen. Darüber hinaus bringt er den gesamten Körper ins Gleichgewicht, indem er die Durchblutung im betroffenen Bereich fördert und das Immunsystem stärkt.

Wirkungen der TCM-Kräutertherapie auf Hämorrhoiden in Studien

Es wurden neun Studien mit 1822 Patienten mit blutenden Hämorrhoiden identifiziert. Die eingeschlossenen Studien waren im Allgemeinen nicht von hoher Qualität und verwendeten eine TCMH-Zubereitung im Vergleich zu einer anderen TCMH-Zubereitung (Typ I) (fünf Studien) oder zu westlichen Medikamenten (Typ II) (vier Studien).

Studienergebnis>> In den neun untersuchten Studien zeigte TCMHs in sechs Studien einen statistisch signifikanten Unterschied in Bezug auf die Verbesserung der allgemeinen Heilwirkungen oder Gesamtnote der Symptome (P <0,05; P <0,01), in drei Studien bezüglich der Hämatochezie (P <0,05; P <0,001) und in einer Studie bezüglich der Entzündung der Schleimhaut im perianalen Bereich (P <0,05). Die beobachteten unerwünschten Wirkungen waren nicht schwerwiegend und traten selten auf.



Literatur 1) Traditional Chinese Medicine herbs for stopping bleeding from haemorrhoids. Cochrane Library. 2016

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page